Welcome Dialog

Welcome to the Community!

We have a brand new look! Take a tour with us and explore the latest updates on Adobe Support Community.


Farbräume / Farbmanagement

New Here ,
Aug 09, 2021 Aug 09, 2021

Copy link to clipboard

Copied

Hilfe, wo liegt mein Fehler?:

 

In PS sieht meine Datei (Foto) blass aus (so möchte ich es haben). Wenn ich es nun speichere sind die Tiefen deutlich tiefer als wenn ich es in PS offen habe (Am selben Bildschirm). Hierbei ist es egal in welchem Format ich es speichere- wie kommt der Unterschied zustande?  

 

Aufgefallen ist es mir bei einem Upload in Picdrop. Farbräume müssten alle auf srgb gestellt sein, ich arbeite mit WIN und einem Asus Monitor, den ich zuvor extra akuell kalibriert habe.

TOPICS
How to

Views

28

Likes

Translate

Translate

Report

Report
Community guidelines
Be kind and respectful, give credit to the original source of content, and search for duplicates before posting. Learn more
community guidelines
Adobe Community Professional ,
Aug 09, 2021 Aug 09, 2021

Copy link to clipboard

Copied

»Wenn ich es nun speichere sind die Tiefen deutlich tiefer als wenn ich es in PS offen habe (Am selben Bildschirm).«

Sie haben das Bild gespeichert und dann was? Es ändert sein Aussehen in Photoshop? In einem anderen Programm? Ist dieses Programm Color Managed? 

 

Was sind Photoshops Edit > Color Settings? 

Bitte stellen Sie den Status Bar auf »Document Profile« und posten Sie sinnvolle Screenshots. 

Likes

Translate

Translate

Report

Report
Community guidelines
Be kind and respectful, give credit to the original source of content, and search for duplicates before posting. Learn more
community guidelines
Adobe Community Professional ,
Aug 09, 2021 Aug 09, 2021

Copy link to clipboard

Copied

LATEST

Kalibrierung ist eine Sache, aber wenn du das Profil nicht für den Proof Preview verwendest, ist das natürlich alles umsonst. In PS gibt's eben mehr als ein einfaches An/ Aus, wenn es um Color Management geht. Das erklärt auch im Prinzip dein Problem. Du arbeitest wahrscheinlich blind, weil die Proofvorschau nicht genutzt wird. Hinzu kommt, dass du möglicherweise durch deine Kalibrierung und das Monitorprofil den Schwarz- und Weißpunkt so verbogen hast, dass sie mit einem standardmäßigen, „dummen“ sRGB nix mehr zu tun haben und die Darstellung außerhalb gemanagter Programme immer falsch sein wird. Also langes Geblubber auf den Punkt gebracht: Falscher Workflow. Wenn du deine Bilder für's Internet aufbereitest, ist alles was zählt, das Standard sRGB oder AdobeRGB Profil. Alles andere ist vergebliche Liebesmüh und macht nur Sinn, wenn Dienste genutzt werden, die auch erweiterte/ benutzergenerierte Farbprofile wirklich auslesen und nutzen. Also den Monitor auf Werkeinstellung mit Standardprofil zurücksetzen und nochmal probieren.

 

Mylenium

Likes

Translate

Translate

Report

Report
Community guidelines
Be kind and respectful, give credit to the original source of content, and search for duplicates before posting. Learn more
community guidelines