Premiere Pro reagiert stets extrem träge

New Here ,
Jul 28, 2022 Jul 28, 2022

Copy link to clipboard

Copied

Nach Betätigen der Leerteaste in Premiere Pro vergehen stets 3-5 Sekunde bis das Abspielen der Komposition beginnt oder stoppt. Ein vernünftiges Arbeiten ist so im Grunde nicht möglich. Oft betätige ich die Taste erneut, was dann nur dazu führt, dass es ggf. doch irgendwann anläuft und gleich wieder stoppt. Auch für das Stoppen gilt das. Dass die Wiedergabe noch 3-5s nach Tastendruck weiterläuft ist inakzeptabel.

 

Ich glaube, dass ich das Problem eigentlich schon immer mit verschiedenen Premiere-Versionen und Hardware hatte. Ich habe mich immer irgendwie arrangiert. Aber es beginnt langsam unterträglich zu werden.

Dies passiert bereits bei sehr niederkomplexen "Kompositionen" mit nur einer Videospur ohne irgendwelche Effekte -abgesehen von der Skalierung. (Das Footage ist 4k. Die Projekte jeweils in 1080p)
Die Widergabeauflösung liegt bei 1/4. Weniger kann ich nicht auswählen.
Das Footage sowie der Ordner für die Temporäreren Dateien liegen auf sehr schnellen NVME SSDs s (3.500MByte/s lesen)
CPU: AMD RYZEN 5950x (16 Kerne, 32 Threads)
RAM: 128GB (Allein 104GB sind Premiere zugewiesen, theoretisch weitaus mehr als nötig um sämtliches Footage meiner kleinen Projekte im RAM zu halten)
GPU: Nvidia GTX 1070 mit 8GB VRAM, Hardwarebeschleunigung ist aktiviert
Ein Aufrüsten der Grafikkarte ist geplant. Allerdings habe ich Zweifel, dass dies das Problem lösen wird denn keine der Ressourcen ist auch nur ansatzweise ausgelastet. Trotzdem ist Premiere unglaublich zäh und reaktionsträge. (Ich gehe davon aus, dass in Premiere viel uralter Code dafür sorgt, dass es im Hinblick auf Parallelisierung einfach extrem unfähig ist. Ob das das einzige bzw. hierfür ursächliche Problem ist, weiß ich nicht)

Geringer aufgelöstes Footage scheint weniger extreme Latenzen zu verursachen. Dennoch halte ich es für untragbar dass einem in der heutigen Zeit bei der entsprechenden Hardware eine solch unterirdische Performance zugemutet wird. Ich bin kurz davor, zu einer Alternative, wo dies viel besser zu funktionieren scheint, zu wechseln, selbst wenn das mit viel initialem Aufwand verbunden sein für für den ich eigentlich keine Zeit habe. Gibt es irgendwelche unaufwändigen Methoden wie ich mit Premiere dennoch irgendwie arbeiten könnte, als sei das "Pro" im Namen gerechtfertigt?

Grüße

 

TOPICS
Editing , Error or problem , Freeze or hang , Performance

Views

21

Likes

Translate

Translate

Report

Report
Community guidelines
Be kind and respectful, give credit to the original source of content, and search for duplicates before posting. Learn more
community guidelines
Adobe Community Professional ,
Jul 28, 2022 Jul 28, 2022

Copy link to clipboard

Copied

LATEST

Your GPU may be throttling the CPU, as they are mismatched in capability.

Try proxies:

https://helpx.adobe.com/premiere-pro/how-to/proxy-media.html

Likes

Translate

Translate

Report

Report
Community guidelines
Be kind and respectful, give credit to the original source of content, and search for duplicates before posting. Learn more
community guidelines