Highlighted

H264 BD Export of GoPro Max Videos - Bad Quality (ENG/GER)

New Here ,
Aug 05, 2020

Copy link to clipboard

Copied

Hello everybody,

I have a problem with the videos or the output quality of the GoPro Max when exporting as an h264 Bluray. Maybe I'm doing something wrong.

 

I use the following videos:

Hero 7 / 4K 50 fps

GoPro Max / 5.6K 25 fps

iPhone 11 Pro / 4K 60 fps

 

Output is on:

Bluray 1080, max. Render quality, 25fps, h264, bit rate 25-30 MB

 

Hardware:

- Premiere current version

- iMac 5K 2017, i7 4.2 Ghz, 32 GB RAM, Radeon Pro 580 8GB VRAM

- 2 TB Fusion Drive

- Export to external USB3 HDD

 

 

My workflow:

- Film as usual

- Drag and sort all footage into the working folder

- Convert to Apple Pro Res with GoPro Player (GoPro MAX videos only)

- Create project and sequence as DSLR 1080 25 fps

(since the export should also take place at 1080 25 fps)

- Import all media into Premiere

- Place normal videos

- Create MAX videos as separate sequences (with a right click)

- Open these sequences and apply Gopro Reframe

- Select GoPro 4K 16: 9 for projection

- in the refresh effect zoom 124%

(to fill the frame, otherwise a large black border will appear)

- Create desired refresh effects

- Close sequence

- Place individual Gopro MAX sequences in the main sequence

(This detour is necessary because the videos deviate from the main sequence (5.6K or Reframe 4K to 1080). If I place the videos without the detour, a message appears asking me whether I want to keep the sequence setting does not make sense! If I say yes it shifts with the setting of the main sequence, if I say no I can no longer apply the Gopro Reframe effect.)

- At this point the quality in the preview (100%) is still ok or looks OK. You can see no difference

between the videos of the Hero7 and the MAX - at least not noticeable.

- At the end export to BD as described above

 

Problem:

The videos of the Max look very sharp in Premiere, as well as in the GoPro VR Player itself. On the actual export (ie when watching the BD on the TV) the quality is poor. In comparison with the videos of the Hero 7, the videos of the Max look very blurred and washed out. It shouldn't be because of the playback on the TV because all the other videos in the same project are great (e.g. the same project from Premiere on the same BD, but from the Hero 7, the iPhone or the Canon 5DMark4.)

 

What can I change?

Should I render the MAX sequences directly after the refresh and then import them into my main project as finished videos?

 

Thank you very much

PS: If someone comes from the corner of Dresden and can help me, you could also meet for a beer.

Many thanks

Hendrik

 

 

 

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit den Videos bzw. der Ausgabequalität der GoPro Max beim Export als h264 Bluray. Eventuell mache ich was falsch.

 

Folgende Videos verwende ich:

Hero 7 / 4K 50 fps

GoPro Max / 5,6K 25 fps

iPhone 11 Pro / 4K 60 fps

 

Ausgabe erfolgt auf:

Bluray 1080, max. Renderqualität, 25fps, h264, Bitrate 25-30 MB

 

Hardware:

- Premiere aktuelle Version

- iMac 5K 2017, i7 4,2 Ghz, 32 GB RAM, Radeon Pro 580 8GB VRAM

- 2 TB Fusion Drive

- Export auf externe USB3 HDD

 

Mein Workflow:

- Filmen wie gewohnt

- Alle Footage in Arbeitsordner ziehen und sortieren

- Mit GoPro Player konvertieren zu Apple Pro Res (nur die GoPro MAX Videos)

- Projekt und Sequenz erstellen als DSLR 1080 25 fps

(da der Export auch auf 1080 25 fps erfolgen soll)

- Import aller Medien in Premiere

- Normale Videos platzieren

- MAX Videos je als eigene Sequenz anlegen (mit rechtsklick)

                - Diese Sequenzen öffnen und Gopro Reframe anwenden

                - Bei Projektion GoPro 4K 16:9 auswählen

- im Reframe Effekt Zoom 124 %

(um den Rahmen zu füllen da sonst ein großer schwarzer Rand auftaucht)

                - gewünschte Reframe Effekte erstellen

                - Sequenz schließen

- Einzelne Gopro MAX Sequenzen platzieren in Hauptsequenz

(Dieser Umweg ist notwendig da die Videos von der Hauptsequenz abweichen (5,6K bzw. durch Reframe 4K zu 1080). Wenn ich die Videos ohne den Umweg platziere kommt eine Meldung, welche mich fragt ob ich die Einstellung der Sequenz beibehalten möchte. Beides ist nicht sinnvoll! Wenn ich sage ja verschiebt es mit die Einstellung der Hauptsequenz, wenn ich sage nein kann ich den Gopro Reframe Effekt nicht mehr anwenden.)

- Zu diesem Zeitpunkt ist die Qualität in der Vorschau (100%) noch ok bzw. sieht OK aus. Man erkennt keinen Unterschied zwischen den Videos der Hero7 und der MAX – zumindest nicht spürbar.

- Am Ende Export auf BD wie oben beschrieben

 

Problem:

In Premiere sehen die Videos der Max sehr scharf aus, ebenso im GoPro VR Player selbst. Auf dem eigentlichen Export (also beim Ansehen der BD auf dem TV) wird die Qualität schlecht. Im Vergleich mit den Videos der Hero 7 wirken die Videos der Max sehr unscharf und verwaschen. An der Wiedergabe am TV sollte es nicht liegen denn alle anderen Videos im gleichen Projekt sind Topp (z.B. gleiches Projekt aus Premiere auf gleicher BD, aber eben von der Hero 7, dem iPhone oder der Canon 5DMark4.)

 

Was kann ich ändern?!

Sollte ich ggf. die MAX Sequenzen nach dem Reframe direkt rendern und dann als fertige Videos in mein Hauptprojekt importieren?

 

Vielen Dank an Euch

PS: Wenn jemand aus der Ecke Dresden kommt und mir helfen kann, könnte man sich auch mal auf ein Bier treffen.

Vielen Dank

Hendrik

 

TOPICS
Export, How to

Views

95

Likes

Translate

Translate

Report

Report
Community Guidelines
Be kind and respectful, give credit to the original source of content, and search for duplicates before posting. Learn more

H264 BD Export of GoPro Max Videos - Bad Quality (ENG/GER)

New Here ,
Aug 05, 2020

Copy link to clipboard

Copied

Hello everybody,

I have a problem with the videos or the output quality of the GoPro Max when exporting as an h264 Bluray. Maybe I'm doing something wrong.

 

I use the following videos:

Hero 7 / 4K 50 fps

GoPro Max / 5.6K 25 fps

iPhone 11 Pro / 4K 60 fps

 

Output is on:

Bluray 1080, max. Render quality, 25fps, h264, bit rate 25-30 MB

 

Hardware:

- Premiere current version

- iMac 5K 2017, i7 4.2 Ghz, 32 GB RAM, Radeon Pro 580 8GB VRAM

- 2 TB Fusion Drive

- Export to external USB3 HDD

 

 

My workflow:

- Film as usual

- Drag and sort all footage into the working folder

- Convert to Apple Pro Res with GoPro Player (GoPro MAX videos only)

- Create project and sequence as DSLR 1080 25 fps

(since the export should also take place at 1080 25 fps)

- Import all media into Premiere

- Place normal videos

- Create MAX videos as separate sequences (with a right click)

- Open these sequences and apply Gopro Reframe

- Select GoPro 4K 16: 9 for projection

- in the refresh effect zoom 124%

(to fill the frame, otherwise a large black border will appear)

- Create desired refresh effects

- Close sequence

- Place individual Gopro MAX sequences in the main sequence

(This detour is necessary because the videos deviate from the main sequence (5.6K or Reframe 4K to 1080). If I place the videos without the detour, a message appears asking me whether I want to keep the sequence setting does not make sense! If I say yes it shifts with the setting of the main sequence, if I say no I can no longer apply the Gopro Reframe effect.)

- At this point the quality in the preview (100%) is still ok or looks OK. You can see no difference

between the videos of the Hero7 and the MAX - at least not noticeable.

- At the end export to BD as described above

 

Problem:

The videos of the Max look very sharp in Premiere, as well as in the GoPro VR Player itself. On the actual export (ie when watching the BD on the TV) the quality is poor. In comparison with the videos of the Hero 7, the videos of the Max look very blurred and washed out. It shouldn't be because of the playback on the TV because all the other videos in the same project are great (e.g. the same project from Premiere on the same BD, but from the Hero 7, the iPhone or the Canon 5DMark4.)

 

What can I change?

Should I render the MAX sequences directly after the refresh and then import them into my main project as finished videos?

 

Thank you very much

PS: If someone comes from the corner of Dresden and can help me, you could also meet for a beer.

Many thanks

Hendrik

 

 

 

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit den Videos bzw. der Ausgabequalität der GoPro Max beim Export als h264 Bluray. Eventuell mache ich was falsch.

 

Folgende Videos verwende ich:

Hero 7 / 4K 50 fps

GoPro Max / 5,6K 25 fps

iPhone 11 Pro / 4K 60 fps

 

Ausgabe erfolgt auf:

Bluray 1080, max. Renderqualität, 25fps, h264, Bitrate 25-30 MB

 

Hardware:

- Premiere aktuelle Version

- iMac 5K 2017, i7 4,2 Ghz, 32 GB RAM, Radeon Pro 580 8GB VRAM

- 2 TB Fusion Drive

- Export auf externe USB3 HDD

 

Mein Workflow:

- Filmen wie gewohnt

- Alle Footage in Arbeitsordner ziehen und sortieren

- Mit GoPro Player konvertieren zu Apple Pro Res (nur die GoPro MAX Videos)

- Projekt und Sequenz erstellen als DSLR 1080 25 fps

(da der Export auch auf 1080 25 fps erfolgen soll)

- Import aller Medien in Premiere

- Normale Videos platzieren

- MAX Videos je als eigene Sequenz anlegen (mit rechtsklick)

                - Diese Sequenzen öffnen und Gopro Reframe anwenden

                - Bei Projektion GoPro 4K 16:9 auswählen

- im Reframe Effekt Zoom 124 %

(um den Rahmen zu füllen da sonst ein großer schwarzer Rand auftaucht)

                - gewünschte Reframe Effekte erstellen

                - Sequenz schließen

- Einzelne Gopro MAX Sequenzen platzieren in Hauptsequenz

(Dieser Umweg ist notwendig da die Videos von der Hauptsequenz abweichen (5,6K bzw. durch Reframe 4K zu 1080). Wenn ich die Videos ohne den Umweg platziere kommt eine Meldung, welche mich fragt ob ich die Einstellung der Sequenz beibehalten möchte. Beides ist nicht sinnvoll! Wenn ich sage ja verschiebt es mit die Einstellung der Hauptsequenz, wenn ich sage nein kann ich den Gopro Reframe Effekt nicht mehr anwenden.)

- Zu diesem Zeitpunkt ist die Qualität in der Vorschau (100%) noch ok bzw. sieht OK aus. Man erkennt keinen Unterschied zwischen den Videos der Hero7 und der MAX – zumindest nicht spürbar.

- Am Ende Export auf BD wie oben beschrieben

 

Problem:

In Premiere sehen die Videos der Max sehr scharf aus, ebenso im GoPro VR Player selbst. Auf dem eigentlichen Export (also beim Ansehen der BD auf dem TV) wird die Qualität schlecht. Im Vergleich mit den Videos der Hero 7 wirken die Videos der Max sehr unscharf und verwaschen. An der Wiedergabe am TV sollte es nicht liegen denn alle anderen Videos im gleichen Projekt sind Topp (z.B. gleiches Projekt aus Premiere auf gleicher BD, aber eben von der Hero 7, dem iPhone oder der Canon 5DMark4.)

 

Was kann ich ändern?!

Sollte ich ggf. die MAX Sequenzen nach dem Reframe direkt rendern und dann als fertige Videos in mein Hauptprojekt importieren?

 

Vielen Dank an Euch

PS: Wenn jemand aus der Ecke Dresden kommt und mir helfen kann, könnte man sich auch mal auf ein Bier treffen.

Vielen Dank

Hendrik

 

TOPICS
Export, How to

Views

96

Likes

Translate

Translate

Report

Report
Community Guidelines
Be kind and respectful, give credit to the original source of content, and search for duplicates before posting. Learn more
Aug 05, 2020 0
Adobe Community Professional ,
Aug 05, 2020

Copy link to clipboard

Copied

I dont quite under stand your workflow.

but I do know downscaling and then upscaling and then downscaling will cost you image quality.

What effect is GoPro Reframe?

Please post screenshots of properties media used, sequence settings and export settings.

Likes

Translate

Translate

Report

Report
Community Guidelines
Be kind and respectful, give credit to the original source of content, and search for duplicates before posting. Learn more
Reply
Loading...
Aug 05, 2020 0